DCF-Mondfest auf Schloss Affing

Am 14. September feierte der Deutsch-Chinesische Freundschaftsverein e.V. gemeinsam mit Mitgliedern und China-Freunden das traditionelle Mondfest in herrschaftlichem Ambiente des Schloß Affing im schönen bayrischen Schwaben.
Schloßherr Freiherr von Gravenreuth und die Vorsitzende des DCF, Frau Lammel-Rath, hießen die aus allen Teilen der Republik angereisten Gäste, herzlich willkommen und stimmten auf den bevorstehenden Abend ein. Auf wunderbare Weise wurde den Gästen ein lebhafter Einblick in die  Familientradition der Familie von Gravenreuth gewährt. Neben einer Führung und wissenschafts-ästhetischen Präsentation im sehr idyllischen Schloßpark und der Vermittlung einer gelebten Tradition standen die Theorie und Praxis der Forstwirtschaft auch im chinesisch-deutschen Dialog im Vordergrund. Gleichzeitig wurde mit dem „Mythos Wald als Ort der Ruhe?“ in wunderbarer Art und Weise aufgeräumt. Weiterhin wurden Aspekte rund

um das chinesische Gesundheitsdenken und –ansichten lebhaft diskutiert. Ein herzlicher Dank allen Referenten.

Ein weiterer Höhepunkt - wie in jedem Jahr - war die ausgezeichnete Bewirtung, der alle Gäste mit großer Begeisterung zusprachen.

Der Hausherr und Gastgeber, Freiherr von Gravenreuth, war mit seiner charmanten, offenen und aufgeschlossenen Art maßgeblich und sehr großzügig am Gelingen der Veranstaltung beteiligt. Im Namen des Deutsch-Chinesischen Freundschaftsvereins hier noch einmal ein großes Dankeschön.

Wir wären sehr froh, wenn wir diese Tradition weiter führen könnten, nämlich uns in gewissem Abstand zu treffen und interessante Themen und Standorte auszusuchen insb. zum chinesischen Neujahrs- oder Mondfest im Jahr 2014. Dafür sind wir auch für Ihre wertvollen Ideen dankbar.  

Bildergalerie