Deutsch-Chinesisches Neujahrsfest 2016

Im Februar hat das chinesische Neue Jahr begonnen. Dieses steht ganz im Zeichen des Affen. Der Affen zählt im chinesischen Horoskop als eins der glücklichsten Tierzeichen, welches sich durch Intelligenz, Familiensinn und Humor auszeichnet. In diesem Sinne soll die Beziehung unserer Länder durch Gemeinsamkeiten, Harmonie, Intelligenz, klug handeln und Fröhlichkeit weiterhin gestärkt und enger verknüpft werden. Es ist Tradition von uns, dass wir das Neue Jahr gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Freunden feiern mit einem authentischen festlichen chinesischen Neujahrs – Essen. Dieses Jahr wurde unsere Neujahrsfeier bei unserm Mitglied Herr Tian in seinem Restaurant Mondgarten am 13. Februar veranstaltet. Insbesondere haben wir dieses Jahr gemeinsam mit dem International Women‘s Club Leipzig (IWC) gefeiert und internationale Gäste eingeladen. Für das kulturelle Rahmenprogramm haben Ballettschule Étoile und chinesische Studenten und Kinder gesorgt, die den Abend glanzvoll abgerundet haben. Wir bedanken uns bei allen, die das diesjährige Deutsch-Chinesische Neujahrsfeier wieder zu einer gelungenen Veranstaltung gemacht haben.

Mondfest 2016

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung des Deutsch-Chinesischen Freundschaftsvereins (DCF) wie in vergangenen Jahren. Das chinesische Restaurant „China Welt“ hat 18 Gänge festliches und kunstvolles Menü für die Gäste gezaubert um die authentische chinesische Esskultur ein Stück näher zu bringen. Die Lesung von unserem neuen Mitglieder Herr Berhard Müller, ehemaliger Bürgermeister von Wiener Neustadt, über sein Buch “China. Hinter dem Reis“ war Highlight an diesem Abend. Durch seine persönliche Erlebnisse in China sowie seine analytische Beobachtung hat er die Zuhörer in die chinesische Seele getaucht.

Außerdem waren unsere Leipziger Mitglieder sehr bemüht, um das Rahmenprogramm exklusiv zu organisieren. Das Wetter hat auch natürlich mitgespielt. So wurde die Stadtrundfahrt sowie die Bootfahrt auf dem Cospuden See in guter Erinnerung bei allen Gästen bleiben.

Die Gäste aus Bayern, Österreich und Südtirol waren sehr angetan von der Kulturstadt und Schönheit der Stadt Leipzig.

Businessetikette bei China-chinesischen Abend Club International

Am 29.09.2016 wurde die Präsidentin des DCF Frau Lammel-Rath von Club International zum chinesischen Abend eingeladen, um eine Präsentation zur Businessetikette in China abzuhalten. Die wirtschaftliche Bedeutung von China nimmt immer weiter zu, so dass Themen wie Geschäftsverhandlungen und Umgangsformen in China verstärktes Interesse finden. Der Vortrag von Frau Lammel-Rath kam bei dem Zuhörer sehr gut an.

Nach der Präsentation wurden die Gäste zu vom Caterer und dem Restaurant „Chinas Welt“ festlich zubereiteten Essen gerufen.

Es war ein gelungener Abend mit harmonischer Atmosphäre.

Für ähnliche Veranstaltungen steht der DCF gern zur Verfügung.

DCF-Partner Modern Management Center (MMC) besucht Deutschland

Um ihr angestrebtes Wachstumsziel für die Gesamtwirtschaft von mindestens 6,5% zu erreichen, zieht die chinesische Politik alle Register. Insbesondere in die Infrastruktur investiert sie massiv, wobei der Begriff „ Konjunkturprogramm“ vermieden wird. In diesem Zusammenhang eine sehr zentrale Rolle spielt die „ Neue-Seidenstraße“-Initiative, d.h. neuer Landweg von China nach Europa.

Unser DCF-Partner Shanghai Modern Management Center (MMC) hat seit ein paar Jahren  eine Studie zur „ Neuen Seidenstraße“ erstellt. Um gute Erfahrungen zu sammeln besuchte MMC am 20. bis 27. November Deutschland. Unter Begleitung von Vorsitzender Frau Lammel-Rath des DCF  hatten sich Experten in akademischen und wissenschaftlichen Kreisen in Deutschland getroffen um einigen Themen unter anderem  die „ Neue Seidenstraße“ zu diskutieren.

Durch Anknüpfung von unserem Mitglied Herrn Bernhard Müller wurde MMC auch von Austrian Chinese Business Association (ACBA) eingeladen. Am 25. November war Frau Lammel-Rath mit chinesischer Delegation nach Wien gekommen und hatten sich den Präsident des ACBAs Dr. Georg Zanger getroffen.

Beteiligungsmöglichkeiten und Partnerschaften von Firmen aus dem deutschsprachigen Raum sind gegeben.